Montag - Freitag9 - 17 Uhr
Unser StandortKurt-Schumacher-Ring 18, 65183 Wiesbaden
Folgen Sie uns auf Social Media

Megatrend Nachhaltigkeit in der Unternehmensberatung

Dezember 12, 2022
Kopie von 14. Wiesbadener Learn and Earn Schulungstage (Dentsu)

 

Der Megatrend Nachhaltigkeit wird Schritt für Schritt zum Millardengeschäft für Strategieberater:innen – alle mit dem Ziel, die Dekarbonisierung der deutschen Wirtschaft voranzutreiben.

Bain & Company, die weltweit drittgrößte Strategieberatung, prognostiziert einen signifikanten Anstieg von nachhaltigkeitsbezogenen Projekten, wobei es in spätestens drei Jahren kaum mehr Beratungsprojekte ohne den Fokus auf die ESG´s gäbe. ESG steht für die steigende Relevanz und Berücksichtigung aus den Bereichen Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und verantwortungsbewusste Unternehmensführung (Governance).

Bereits Charles Darwin sagte: „Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand“. Sustainability bedeutet heutzutage weitaus mehr als nur Umweltschutz. Bezüglich der Sustainability Kriterien geht es auch um soziale Verantwortung, Chancengleichheit und ein verantwortungsbewusstes Handeln für unsere Umwelt. Das vorausschauende Ausarbeiten von Geschäftspraktiken, welche auch langfristig umweltschonender sind und zu einem fairen Miteinander beitragen, sind die Keys to sustainable success.

Maßnahmen zur Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten im Consulting

Eine fundierte Nachhaltigkeitsstrategie ist der Anfang erfolgreicher Rekonstruktion. Ob diese letztlich eingehalten wird oder nicht, sollte über regelmäßige Nachhaltigkeitsberichte überprüft werden. Je nach Größe eines Unternehmens sollte ebenfalls geprüft werden, ob das Unternehmen oder der Konzern den ESG-Kriterien im Rahmen der EU-Taxonomie unterliegen oder andere Aspekte, wie etwa die CSR-Faktoren, zum Tragen kommen. Bei den CSR-Faktoren handelt es sich um Corporate Social Responsibility (CSR), welche auf die gesellschaftliche Verantwortung eines Unternehmens zielt. Institutionen wie die Europäische Kommission treiben im Rahmen dessen Initiativen voran, um soziale, ökologische, ethische, sowie Menschenrechts- und Verbraucherbelange optimaler zu gestalten.

Ein weiterer Punkt bei produzierenden Unternehmen obliegt dem operativen Geschäft, wobei besonders der Einkauf und Lieferketten neu überdacht werden sollten. Nachhaltigkeit sollte sich durch die gesamte Wertschöpfungskette ziehen, weshalb eine bedachtere Beschaffung von essenzieller Bedeutung wird. Welche Materialien werden nachhaltig gewonnen? Wie kann die Einhaltung aller Nachhaltigkeitskriterien beim Einkauf beachtet werden? Welche Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen meine eigenen Lieferant:innen? Dabei wird der kommunikative Austausch zwischen Geschäftspartner:innen, Lieferant:innen und Kund:innen wichtiger denn je zuvor. Ein weiterer Punkt ist, die eigenen Lieferketten besser verstehen zu können und irrelevante Aktivitäten möglichst einzustellen.

Eine weitere Maßnahme zur Umsetzung von mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen ist die Befolgung des Deutschen Nachhaltigkeitkodex (DNK). Es handelt sich dabei um einen Transparenzstandard, der eine Nachhaltigkeitsgrundlage für Unternehmen darstellen kann und branchenübergreifend funktionieren soll. Der Kodex basiert auf 20 Kriterien, welche Unternehmen zur Neuausrichtung ihrer Strategien heranziehen können.

Kritische Betrachtung 

Im Zuge vieler Nachhaltigkeitsanstrengungen der Wirtschaft kommt es immer wieder zu heftiger Kritik. Vielen wird vorgeworfen, unzureichend zu agieren und manipulativ zu handeln, u.a. mit Begrifflichkeiten des „Greenwashings“ oder „Camouflaging“. Greenwashing beschreibt dabei eine kritisch zu nehmende PR-Methode mit dem Ziel, einem Unternehmen in der Öffentlichkeit ein umweltfreundlicheres und verantwortungsbewussteres Image zu verleihen, ohne dass es dafür eine fundierte Grundlage gibt. Solche Täuschungsmanöver bürgen viele Risiken:

Nicht nur sind die Worte „umweltfreundlich“ oder „nachhaltig“ sehr schwammig und kaum konkret definiert, zudem ist ihre Auslegung fraglich. Falls Aktionär:innen, Investor:innen und andere Stakeholder:innen eines Unternehmens solche Täuschungen aufdecken sollten, droht ein massiver Reputationsverlust und eine damit einhergehende Verringerung der Unternehmenswerte.

wi3 consultingDie studentische Unternehmensberatung
wi3-consulting Logo
KontaktUnser Office
wi3 consulting hilft Ihnen dabei, innovative und kreative Ideen für Ihr Unternehmen zu finden.
Social MediaFolgen Sie uns auf Social Media
Folgen Sie uns auch auf unseren sozialen Medien, um keine Neuigkeiten zu verpassen.